Hochzeitsguide für Locations und DJs in NRW

1. Das Hochzeitsbudget - was kostet eine Hochzeit?!

Hochzeiten haben in den letzten beiden Jahren insgesamt mit allen Positionen im Durchschnitt 15.000 € bis 20.000 € gekostet. Einige waren günstiger, einige waren deutlich teurer.

 

Wir möchten Euch in diesem Artikelteil wichtige Positionen aufzeigen und bei welchen Ihr Euer Budget mit ein paar wertvollen Tipps schonen könnt. Zunächst ein kurzer Überblick über die Hauptpositionen und danach geht es weiter unten mehr ins Detail.

Hochzeitsoutfits:

 

Jeder von Euch möchte an seiner Hochzeit glänzen und dafür ist der Wohlfühlfaktor super wichtig.

Ein wunderschönes Hochzeitskleid und ein perfekt sitzender Anzug werden Euch viele Komplimente und super schöne Hochzeitsfotos einbringen.

Überreizt Euer Budget hier nicht aber wählt Eure Outfits so aus, dass Ihr Euch mit Preis und Style wohlfühlt.

Stylische Anzüge mit Accessoires und Schuhen sind in einer Preisspanne von für 500 € bis 1.500 € zu haben - je nach Budget und Label.

 

Achtet bei Eurem Anzug darauf, dass er wiederverwendbar ist - ein schicker Smoking wirkt zwar sehr edel, aber wenige von uns sind regelmäßig auf roten Teppichen und auf Galaveranstaltungen eingeladen.

 

Ein modern geschnittener Maßanzug lässt sich jedoch schon auf der nächsten Hochzeit des Kumpels oder im Job auftragen. Moderne Anzüge können aber auch auf den gängigen Modeplattformen im Internet oder beim lokalen Modehaus in der Nähe erworben werden.

Wählt beim Schnitt aus oben genannten Gründen am besten schmalen 2-Knopf Anzug in Schwarz oder Blau mit weißem Hemd, passender Fliege & Einstecktuch sowie einen schicken Leder- oder Lackschuh.

Wer mit dem Binden von Fliegen oder Krawatten Probleme hat, der übt am besten zuhause vor dem Spiegel mit einem YouTube-Video.

Brautkleider kosten meist etwas mehr als Anzüge, aber auch hier könnt ihr auf Hochzeitsmessen oder durch Angebote bares Geld sparen. Rechnet für Kleid, Schuhe, Accessoires und Styling mit ca. 1.500 € bis 3.000 €.

 

Für das Wohlfühlgefühl ist neben der Optik auch der passende Schnitt wichtig, der Eure Figur perfekt in Szene setzt.

 

Lasst Euch diesbezüglich am besten gezielt im Brautmodengeschäft Eurer Wahl beraten. Eine gezielte Stil-Beratung würde hier den Rahmen sprengen.

Ein wichtiger Faktor ist für viele Bräute die Beweglichkeit am Abend zur Party - achtet bei Eurem Kleid hierdrauf oder habt ein alternatives Partyoutfit parat.

Auf vielen Hochzeiten sind zudem Highheel-Garagen mit Alternativ-Schuhwerk schwer im Trend, damit auch die ganze Nacht durchgetanzt werden kann.

Hochzeitslocations:

 

Die Hochzeitslocation bestimmt das Ambiente für den Abend und ist mit Essen, Getränken und Service maßgeblich für das Wohl Eurer Gäste verantwortlich.

Unter allen Kostenpunkten einer Hochzeit entscheidet die Wahl der Location darüber, ob Ihr Euer Budget einhalten werdet oder nicht.

 

Fotografen und Hochzeits-DJs werden auf einem profesionellen Level alle 1.500 € - 2.500 € kosten. Bei der Location ist die Preisspanne viel größer und kann schnell die 10.000 €-Marke übersteigen.

Die Kostentreiber sind hier Eure Gästeanzahl, die Auswahl von Essen und Getränken sowie die weiteren Kosten für Saalmiete, Tellergeld und Stuhlhussen. Wer sich hier etwas limitert, kann schnell tausende Euros einsparen.

Wichtig sind Qualität und was Eure Gäste wirklich brauchen – ein Dry-Aged-Rinderfilet ist für Genießer zwar ein Traum, aber unsinnig, wenn Eure Gäste kaum Fleisch essen.

 

Die beste Spirituosenbar mit 20-jährigen Single Malt-Whiskys für alle kostet nur unnötiges Geld, wenn sie fast keiner nutzt.

 

Preisunterschied pro Gast und je Position sind hier bestimmt ca. 20 € - und 40 € pro Gast extra bei 80 Gästen sind schon 3.200 €.

Auch für die Getränke lohnt sich die Flatrate bis 4 Uhr morgens nicht, wenn um 2 Uhr schon nur noch die Hälfte der Gäste anwesend ist.

 

Ihr kennt Eure Gäste am besten, bucht das, was Eure Gäste auch zu schätzen wissen. Plant für eine gute Location eine Preisspanne von 75 € bis 120 € pro Gast ein - hierfür könnt Ihr eine ordentliche Qualität erwarten.

Ausführliche Informationen zur Hochzeitslocationauswahl sowie eine Liste mit vielen Hochzeitslocations in NRW findet ihr weiter unten.

Der Hochzeits-DJ

Fast jeder Eventpunkt am Abend läuft über den DJ - von der Hintergrundmusik, über die Reden, den Hochzeitstanz bis hin zur Party, die hoffentlich die Hälfte des Abends ausmacht.

Wenn der DJ auf der Hochzeit schlecht ist, wird keine Stimmung aufkommen und nichts bleibt Euren Gästen schlechter in Erinnerung als eine Party, die keine war.

 

Auch wenn sich das aus dem Mund einer DJ-Agentur wie Eigenwerbung anhört, mit dem Hochzeits-DJ steht und fällt die Hochzeit - investiert hier in Qualität - Ihr werdet es am Tag Eurer Hochzeit zu schätzen wissen.

Ein guter Hochzeits-DJ plant mit Euch gemeinsam den Abend, investiert im Vorfeld der Hochzeit die meiste Arbeit, um am Tag Eurer Hochzeit durch perfekte Vorplanung glänzen zu können.

Er sucht die passende Musik für Euch raus, er bringt Equipment für 10.000 € bis 20.000 € inkl. Back-Up-System mit und macht durch moderne Lichttechnik aus einer schönen Location eine wunderschöne Location.

Achtet auf das Ambiente, was Euer DJ bei Instagram & Co. durch seine Technik auf einer Hochzeit bietet und ob euch dieses zusagt. Professionelle DJs haben immer ein elegant Setup, was auch in das Ambiente einer schicken Hochzeit passt. Ist dies nicht der Fall sollten die Alarmglocken klingeln.

Gleiches gilt für den Auftritt im Web und auf in den sozialen Netzwerken - wenn Ihr hier nur leere Werbung ohne schicke echte Fotos seht, dann wird das auf Eurer Hochzeit nicht anders sein.

Oft kann der DJ auch eine Fotobox, Ambientebeleuchtung für die Wände und vieles mehr mitbringen, so dass man nicht noch mehr Dienstleister parallel koordinieren muss, sondern alles verlässlich aus einer profesionellen Hand kommt.

Zudem sollte er Rezensionen, Fotos und Videos von seinen Hochzeiten vorweisen können, sich von sich aus persönlich mit Euch treffen wollen und einen Vertrag mit Euch machen, der verhindert, dass Ihr am Ende ohne DJ dasteht, weil er gar nicht erst kommt.

 

Letzteres ist leider oft für günstige DJs der Fall, wie wir leider im wieder aus DJ-Hilfegruppen erfahren müssen.

Plant für einen guten Hochzeits-DJ mit Licht & Sound je nach Technikpaket & Anzahl der gebuchten Specials etwa das gleiche Geld wie für einen guten Fotografen ein (1.500 € - 2.500 €) ein – Ihr werdet dafür mit einer super Party belohnt und könnt Euch durch die Planung im Vorfeld sicher sein, dass Eure Hochzeit gut wird und die Party Euren Gästen in Erinnerung bleiben wird.

 

Hier ein Link zu unserer Hochzeits-DJ-Seite: https://www.djalexfinger.com/hochzeitdj  

Der Hochzeitsfotograf 

Schöne Fotos möchte jeder als Erinnerung haben – diese sollte in der Kirche und beim Fotoshooting auf jeden Fall ein Profi machen – am Abend entscheidet Euer Budget darüber, wie lange der Fotograf anwesend ist.

Buchen Sie Ihren Fotografen am besten rund ein Jahr im Voraus, vereinbaren Sie ein Treffen, teilt Eure Tagesplanung für die Hochzeit mit ihm, so dass er Euch bereits die idealen Zeitpunkte für Fotos nennem kann und auch sein sein Equipment auf diese abstimmen kann.

Die klassischen Fotomomente reichen vom Brautstyling, über Einzug, Ringtausch, erster Kuss sowie Auszug in der Kirche, bis hin zum Paarshooting, dem Buffet, der Hochzeitstorte bis hin zum Hochzeitstanz.

Meistens bleibt der Fotograf bis zum Fotoshooting oder bis zum Hochzeitstanz – selten bis ganz zum Ende. Ab dem Hochzeitstanz entstehen Fotos eher über die Gäste und die Fotobox, die meist der DJ mitbringt.

Achtet beim Fotografen auf seine Referenzen, lasst Euch seine Arbeiten zeigen – ein guter Fotograf bietet Euch diesen Einblick und berät Euch auch, welche Filter, Bearbeitungsmethoden, typische Posen für das Brautshooting, etc. er verwendet.

Er hat professionelles Equipment dabei und vor allem auch Backup-Kameras sowie mehrere Akkus dabei, damit nicht schief geht. Viele Fotografen bieten inzwischen auch coole Dronenfotos und vieles mehr an.

Ein guter Fotograf wird Euch mindestens 1.500 € kosten, eher etwas (ca. 2.500 € ist der deutschlandweite Schnitt) mehr, was es aber absolut wert ist. Achtet bei der Bildnachbearbeitung auf den Umfang der Leistungen, wie z.B. die Anzahl an Ausdrücke, ob ein Hardcover-Fotobuch enthalten ist, ob es verschiedene Filter zur Auswahl gibt und auf die Anzahl an digitalen Nachbearbeitungen.

Einige Tipps:

  • Lasst die Fotos in der Kirche, das Brautpaar-Shooting und idealerweise den Hochzeitstanz auf jeden Fall von einem Profi machen, alle anderen Fotos können auch durch gute Hobbyfotografen auf Eurem Freundeskreis oder einer Fotobox gemacht werden - dies schont bei Bedarf Euer Budget.

  • Fotobasierte Aufträge für Eure Gäste beim Sektempfang sind eine super Aktion, die Euch viele tolle Fotos bringt und Euren Gäste viel Spaß bereiten wird, während Ihr zum Paarshooting unterwegs seid. Seid kreativ bei den Aufträgen und plaziert diese am besten an den Sitzplätzer jedes Gastes als Karte.

  • Euer eigenes Instagram-Hashtag für eure Hochzeit: Instagram ist die Quelle für Fotos heutzutage und kostenfreie nutzbar. Gebt in euren Einladungen oder am Tag eurer Hochzeit euer Hashtag bekannt (z.B. #hochzeitjuliadaniel2021) und bittet alle Gäste ihre Fotos unter diesem Hashtag auf Instagram hochzuladen. So bekommt Ihr viele tolle Fotos von euren Gästen gratis. Unserer Hashtag ist #djalexfinger.

2. Die richtige Hochzeitslocation finden

Eine super Location sollte an Eurem Datum verfügbar sein und die folgende Kriteren erfüllen:

 

  • Erreichbarkeit: Sie sollte für Euch und Eure Gäste innerhalb von maximal einer Stunde sein, damit nicht um 24 Uhr schon alle den Heimweg antreten oder es muss die Möglichkeit einer Übernachtung geben.

  • Die Größe muss zur Personenanzahl passen - eine zu große Location wirkt immer leer und es wird keine Partystimmung aufkommen. Sprecht mit dem Veranstalter, da große Locations oft mehrere Räume für Feiern haben.

  • Die Kosten für Essen, Trinken und Saalmiete müssen in Euer Budget passen. Rechnet grob mit 50 € bis 100 € pro Gast. Exklusive Locations rufen teilweise höhrere Preise auf. Weitere Tipps zum Budget findet Ihr weiter oben.

  • Die Qualität von Essen, Ambiente und Service müssen stimmen - vereinbart ein Probeessen, wenn Euch eine Location gefällt.

  • Achtet bei der Getränke- und Essenauswahl auf jeden Fall darauf, dass Ihr nur das bucht, was Eure Gäste auch benötigen. Die beste Spirituosenbar für den gesamten Abend oder das edelste Dry-Aged-Rinderfilet für jeden machen wenig Sinn, wenn keiner die edlen Tropfen zu schätzen weiß oder die Hälfte Eurer Gäste gar kein Fleisch Essen - Ihr kennt Eure Gäste am besten!

  • Viele Locations haben Probleme mit der Nachtruhe und sind daher vom Ordnungsamt dazu verpflichtet worden, dass ab 22 Uhr alles sehr leise sein muss oder haben Limiter verbaut, die eine Party bereits im Keim ersticken. Sprecht dies unbedingt an und lest Forenbeiträge diesbezügllich. Mit Musik auf Zimmerlautstärke wird keine Stimmung aufkommen.

  • Das Licht einer Location sollte zur Party dimmbar sein und / oder es sollte zusätzliches Ambientelicht in Form von Floorspots, die die Wände von unten aus hochleuchten und zur Party für Stimmung sorgen verbaut werden. Eine Party bei voller Beleuchtung wirkt nicht partyförderlich. Floorspots können meistens über den DJ für etwa 200-400 € (je nach Größe der Location) dazugemietet werden. Diese Floorspots sorgen abends, wenn es dunkel wird, für eine sensationelle Stimmung.

  • Viele Locations bieten freie Trauungen an, so dass die Wege für Euch und Eure Gäste kurz sind - wenn Ihr eine freie Trauung als Teil Eurer Hochzeit haben möchtet, kann es Sinn machen die Location hiernach auszuwählen.

  • Übernachtungen: Gerade wenn viele Gäste eine weite Anreise haben oder Ihr Euch eine romantische Suite an Eurer Location wünscht, so habe viele Locations diese verfügbar oder haben gute Kontakte zu örtlichen Hoteliers - fragt unbedingt nach!

  • Achtet bei Outdoorlocations auf jeden Fall auf einen Plan B, falls es regnen sollte.

  • Viele Locations haben versteckte Kosten, wie z.B. Stuhlhussen, Tellermiete sowie deren Reinigung. Lasst Euch auf jeden Fall von der Location alle Kostenpunkte aufzählen, so dass es später keine böse Überraschung gibt.

Hier unser Link zu Hochzeitslocations in NRW, mit denen wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben - falls eine Location hier nicht vertreten ist, spricht dies grundsätzlich nicht gegen diese Location, es gibt einfach zu viele Locations, um sie alle aufzuzählen:

https://www.djalexfinger.com/hochzeitslocationsnrw

3. Die Hochzeitsfeier planen & wertvolle Hochzeittipps vom DJ

Wie plane ich die perfekte Party, so dass es für alle ein grandioser Abend wird? Viele unterschiedliche Charaktere und alle haben eine unterschiedliche Vorstellung von der perfekten Party - Ihr hört es schon raus - das wird schwierig aber machbar.

Wir möchten Euch nun gedanklich durch den Abend geleiten und Euch Tipps an die Hand geben, damit Ihr die typschen Planungsfehler schon vor der Party kennt und sie Euch nicht passieren.

1. Generelle Tipps für die Organisation der Hochzeitsfeier

Plant Eure Party nicht alleine, da Ihr sonst vor Ort auch alles allein koordinieren müsst. Am Tag Eurer Hochzeit sollt Ihr Spaß haben und keinen Planungstress.

 

Verteilt die Aufgaben, nehmt die Trauzeugen mit ins Boot, sprecht alles mit Eurem DJ und Eurer Location ab. Ihr sollt am Tag Eurer Hochzeit JA sagen, die Gäste mit einer Rede begrüßen, die Tanzfläche mit dem Hochzeitstanz eröffnen und ansonsten nur Spaß mit Euren Gästen haben. Wer alles alleine plant, der verpasst den halben Tag.

 

Ein guter DJ erstellt mit Euch anhand Euren Absprachen mit der Location im Vorfeld einen Ablaufplan, da er am Tag der Hochzeit der Mann mit dem Mikrofon ist und damit die Hauptansprechperson für jeden Programmpunkt.

2. Von der Trauung zur Hochzeitslocation

Teilt der Location und dem DJ mit, wann genau Ihr ankommt, damit alles fertig ist, wenn Eure Gäste an der Location ankommen. 

Habt einen Ansprechpartner an der Location, den Ihr informiert, wenn sich zeitlich etwas ändert.

Eine gute Trauung dauert ca. 45 Minuten, soll emotional und romantisch sein. Erinnert Euch an Euren letzten Gottesdienst, den Ihr nicht freiwillig besucht habt und versetzt Euch in Eure Gäste hinein. Die meisten finden einen Gottesdienst, der 90 Minuten dauert, trotz aller Romantik, nicht romantisch, sondern einfach nur anstrengend.

 

Macht keinen Hollywoodfilm mit 20 Akten aus Eurer Hochzeit, sondern sagt Euch in romantischen Kulisse JA!, lasst gerne die Lieder von einer profesionellen Sängerin singen, aber bleibt bei den 45 Minuten - Eure Gäste, gerade die männlichen, werden es Euch danken! 

Plant den Weg vom Ort der Trauung zur Location sinnvoll, so dass alle Gäste auch am Ziel ankommen. Rechnet nach der Trauung auf jeden Fall 30-45 Minuten für Glückwünsche, Fotos und Überraschungen ein. Wir haben für kleines Geld einen Shuttle-Bus gemietet und dort schon für Stimmung gesorgt - es war ein Knaller.

3. Eure Gäste kommen an der Location an - der Sektempfang

Viele Eurer Gäste werden Durst haben und evtl. auch schon etwas Hunger - sorgt dafür, dass Eure Gäste gut versorgt sind. Ein idealer Zeitpunkt ist zwischen 17 Uhr und 18 Uhr, wenn Euer Trautermin dies zulässt, damit die Zeitspanne bis zum Essen nicht zu lange für alle wird.

Verabschiedet Euch nicht für 2 Stunden zum Fotoshooting, während Euch Gäste an der Location auf sich alleine gestellt sind und keine Beschäftigung haben. Sorgt mit kreativen Ideen oder einer Fotobox für Unterhaltung, selbst wenn Eurer Fotoshooting nur 45 Minuten dauert.

Bucht den DJ bereits für den Sektempfang, damit Eure Gäste hier bereits mit guter Musik Lust auf die spätere Party bekommen. Nehmt bitte keine Musik, die die Leute einschläfert, sondern stimmungsvolle Hintergrundmusik, wo die Leute mit dem Fuß mitwippen.

4. Das Essen und die Spiele

Buffet oder Menü - sicherer fahrt Ihr mit der Buffetvariante, da die Location an Eurem Tag mal nicht den besten Servicetag haben kann (z.B. wegen spontanen Krankmeldungen vom Personal) und das Essen nicht warm oder zeitgleich am Platz ankommt. Zudem kann das Buffet länger warmgehalten werden, falls man am Abend noch Lust auf einen Snack bekommt.

Der DJ soll weiterhin gute Hintergrundmusik spielen, die Eure Gäste aber schon in Stimmung für die Party bringt - dies gilt besonders für die Zeit nach dem Essen und vor dem Hochzeitstanz.

Legt Spiele in die Zeit nach dem Essen, da alle Gäste einen vollen Bauch haben werden und noch keine Lust zu tanzen. Da sind Spiele, Reden, etc. bei denen man am Platz sitzen bleiben kann für die meisten Gäste genau das Richtige.

Koordiniert auf jeden Fall mit Euren Trauzeugen und schreibt dies auch auf Eure Einladungskarten, dass Programmpunkte mit den Trauzeugen abzusprechen sind. Programmpunkte können so selektiert werden, so dass es keine 3 Stunden Spiele gibt, wobei jeder Gast wegschläft. Sagt Euren Trauzeugen, dass sie auf Klasse statt Masse setzen sollen.

 

Zudem sollte kein Spiel mehr als 15 Minuten in Anspruch nehmen, da es sonst schnell langweilig für die Gäste wird. Für die Party ist es sehr wichtig, dass die Gäste bereits vor dem Hochzeitstanz in Partystimmung sind.

 

5. Der Hochzeitstanz und die Hochzeitsparty

Macht bitte auf jeden Fall einen Hochzeitstanz - Ihr bekommt super schöne Fotos und die Party kann direkt starten, da alle Gäste direkt an der Tanzfläche stehen. Zudem werden viele Gäste aus Respekt vor Eurer Tanzeröffnung nicht die Tanzfläche betreten, bis der Hochzeitstanz stattgefunden hat.

 

Wenn Ihr keine großen Tänzer seid, sucht euch einen ruhigen schönen Song aus, geht langsam und mit verliebtem Blick auf die Tanzfläche, nehmt Euch in den Arm und schunkelt verliebt im Takt der Musik für 20 bis 30 Sekunden. Der DJ kann dann nach einer abgesprochen Zeit direkt in den nächsten Song überblenden und die Party starten.

Eine gute Zeit den Hochzeitstanz zu tanzen ist, wenn es draußen langsam dunkel wird und man durch moderne Lichttechnik eine romantische Atmosphäre generieren kann. Dies ist im Sommer oft ca. 22 bis 23 Uhr. Außerhalb des Sommers schon eine Stunde eher. Für gehobene Ansprüche können wir auch Technik einsetzen, die Euch auf Wolken tanzen lässt und / oder es eine Indoorfunkenshow gibt, die dem Tanz das gewisse Etwas verleiht.

Nachdem Hochzeitstanz beginnt die Party - sprecht mit Eurem DJ ab, welche Musik er auf jeden Fall dabei haben sollte, was Eure Gäste gut finden werden (jung & alt) und sorgt für eine gute Mischung. Wenn Ihr die größen HipHop-Fans seid, sollte die Musik auf jeden Fall auch gespielt werden, aber nicht den ganzen Abend, da der DJ den Musikgeschmack eines breiten Publikums treffen muss. Ein guter DJ spricht dies vorher mit Euch ab.

To be continued...

by DJ Alex Finger Entertainment

Weitere interessante Seiten

DJ Alex Finger

  • Instagram
  • YouTube
  • Facebook

Hellweg 213

44577 Castrop-Rauxel

info@djalexfinger.com

0172/5842327

Schnellkontakt